Austrian Airlines AG

Austrian_Airlines_Logo_small

 

 

Austrian Airlines AG hat mit seiner Tochter Tyrolean ca. 6.600 Mitarbeiter weltweit im Einsatz und bietet seinen Kunden 130 Destinationen an. Das Unternehmen ist eine 100% Tochter der Lufthansa AG.

Land

Österreich

 

Branche

Aviatik

 

Kunde seit

2009

Aufgaben

  • Die größte Fluglinie Österreichs benötigte für ihre 4.500 ausgestatteten Mitarbeiter (Uniformen, Arbeitsschutz und anderen Artikeln) eine Lieferantenunabhängige IT-Lösung zur strukturierten Verwaltung der Punktekonten, der Lagerverwaltung und der Rechnungsstellung via Gutschriften-Verfahren.
  • Der Bedarfsträger sollte basierend auf seiner Funktion, seinem Geschlecht und seinem Anstellungsgrad automatisch einen mengenmässigen Bestellvorschlag erhalten für Artikel mit den entsprechenden Grössen. Zudem sollte basierend auf einem eigenen Regelwerk, jeder einzelne Mitarbeiter quartalsweise automatisch ein individuelles Punkteguthaben erhalten.
  • Für die Ausgabe sollten zwei Lager im System abgebildet werden und für die nicht in Wien ansässigen Bedarfsträger musste der Versand an die weltweiten Dienststellen ermöglicht werden.
  • Die IT-Lösung musste im Intranet über Single-Sign-On und aus dem Internet mit Authentifizierung aufzurufen sein.
  • Die Lösung sollte plattformunabhängig und ohne Installationen auch vom privaten Rechner der einzelnen Besteller aufzurufen sein.

Nutzen

  • Einsparungen durch Standardisierung der Bestellprozesse (Bestellvorschläge)
  • Hohe Transparenz innerhalb des Unternehmens und zum Lieferanten
  • Entlastung des Einkaufs von manuellen Eingaben bei operativen Standardprozessen
  • Senkung von Falschlieferungen durch Reduktion von manuellen Fehleingaben
  • Effizientes Controlling durch kundespezifische Statistiken und Auswertungen
  • Keine Installationskosten und niedrige Unterhaltskosten infolge der 100% webbasierten Lösung
  • Leichte Integration in die bestehende IT-Infrastruktur (SAP)
  • Hohe Flexibilität durch leicht erweiterbare Funktionen (z.B. Anbindung weiterer Lieferanten, Schnittstellen etc.)
  • Schnelle Einführung mit geringem Schulungsaufwand durch einfach Bedienung und hohe Benutzerfreundlichkeit

Lösung

Die von Rigilog realisierte Lösung besteht aus:
der Bestell- und Kommunikationsplattform (LogiX SHOP), welches internetbasierte Bekleidungsbestellungen samt Punkteverwaltung ermöglicht. Durch funktionsbezogene Bekleidungssortimente (definierte Artikel und Mengen), konnten nun alle bestehenden und neuen Bedarfsträger mit wenigen Klicks die benötigten Bekleidungsstücke bestellen. Zudem garantiert das Benutzerrollen- und Rechtekonzept individuelle Workflows innerhalb der Konzernstruktur. Auch der Retouren-Prozess konnte effizienter gestaltet werden, so dass z.B. bei Rücknahme eines Artikels die Punkte automatisch dem Punktekonto wieder gutgeschrieben werden. 
Diverse Auswertungen über Bestellvolumina gegliedert nach Kostenstellen und die Dispositionsunterstützung ermöglichten eine Steigerung der Transparenz und machten Einsparungspotentiale sichtbar.
Der Dienstleister für die Bekleidungsartikel der Austrian Airlines wurde für die warenwirtschaftlichen Prozesse mit der Logistiksoftware (LogiX CONTROL) ausgestattet. Dadurch wurde ein übergreifender Standard der Warenwirtschaftsprozesse geschaffen, der sich auf weitere Lieferanten übertragen lässt und somit eine erhöhte Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette ermöglicht.
Die Rechnungsstellung über das Gutschriften-Verfahren erfolgt für ausgelieferte Waren und wird vom Lieferanten ausgelöst. Die Rechnungen werden durch die Lieferanten digital versendet und im Finanzsystem eingelesen. 

„Mithilfe der Rigilog Lösungen ist es mir als Einzelperson möglich, dank der systemisch abgebildeten Standardprozesse weitestgehend die 4.500 Bedarfsträger selbstständig
Bestellungen auslösen zu lassen und mich auf die Sonderfälle zu konzentrieren, als auch mich mit der Planung und dem Einkauf zu beschäftigen.“

 

Eva Bauer | Brand Management - AAG Uniform System